Whole Lotta Love

Text: Bernhard Wolf, 2021

Aus pink wird blau, wird gold, wird grau, wird weiß. Es gibt VertreterInnen der Malerei, die ihre Vorstellung von Form und Welt auf die Leinwand wuchten, eine Idee nach der anderen exekutieren, die Zutaten zu ihrem Werk wie Ton verkneten, bis die Sache getan ist. Und es gibt solche, die ihre Absichten zwei Schritte zurücktreten lassen, den Formen und Farben die Hauptrolle geben, in vielen Schichten über die Leinwand gehen, auf Zufallssequenzen aufbauen, Dinge entdecken, verwerfen, drübermalen bis Neues entsteht. Dieser Prozess, der wahrscheinlich weitergehen könnte, bis das Bild wieder weiß ist, wird an einem Punkt angehalten, die Ergebnisse als Momentaufnahmen präsentiert. Ein Abenteuer, denn eine solche Freiheit muss man sich selbst und den Bildern erst mal geben können. Georg Dinstl hat in dieser Disziplin eine bemerkenswerte Stärke entwickelt und jongliert im freien Spiel der Kräfte mit Flächen, Farben, Figuren sowie ab und an eingesetzten Codes aus der streetart, dem ersten Feld seiner künstlerischen Sozialisation.

Bio

 
Born in Vienna, AUT
Lives & works in Graz, AUT
 
  • Painter / StreetArtist

  • Musician

  • Designer / Graffer / Screenprinter

  • Analog Lover


Download CV (.pdf)
hello@georgdinstl.com
Education
 

2014-2016

Masterclass of Fine Arts
HTBLVA Ortweinschule

 

2011-2016
co-founder of "Das Voyeur"
- analog workshop

 

2007-2011
co-founder of "Permanent-Unit"

- advertising agency

Publications
 

2013

UMBRUCH Magazin #5

www.umbruch-magazin.at